Ein Webinar mit über 1.000 Teilnehmern - Geht das überhaupt?

01. November 2018 - Alle Kategorien, Webinare

Webinare mit über 1.000 Teilnehmern?

Autorin: Expertenteam-LuB-Mitglied Margit Swetlik, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

Ich kann gleich vorweg nehmen - ja es geht! Wir hatten das nicht von vornherein so geplant. Für ein bestimmtes, offensichtlich sehr attraktives Thema wählten wir das Lernformat Webinar. Als wir kurz nach Veröffentlichung bereits Anmeldezahlen im mittleren dreistelligen Bereich verzeichneten, mussten wir im Hintergrund die Rahmenbedingungen neu justieren. Unsere Weiterbildungsmaßnahme wurde schließlich mit über 1.000 Teilnehmern durchgeführt.

Die Teilnehmerzahl wirkt im ersten Moment erschreckend, besonders für die Referenten. Aber bei derartigen Veranstaltungen merkt man im Gegensatz zu einer Präsenzveranstaltung die große Zuschauerzahl nicht mehr wirklich. Warum? Die Teilnehmer verfolgen das Webinar und können sich über den Chat einbringen. Für die Referenten ist die Teilnehmermenge eher nur eine abstrakte Zahl. 

Aber Du musst im Vorfeld einige Rahmenbedingungen beachten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du Webinare mit 100, 500 oder 1.000 Teilnehmern planst.

  • Die wichtigste Vorüberlegung ist, ob sich das Thema für große Teilnehmerzahlen eignet und Du dabei den Lernerfolg sicherstellen kannst.
  • Nicht jedes Webinar-Tool ist gleich. Setz Dich deshalb rechtzeitig mit Deinem Anbieter in Verbindung und kläre die technischen Rahmenbedingungen, zum Beispiel ob das Tool für große Zuschauergruppen geeignet ist und wie eine stabile Verbindung sichergestellt werden kann.
  • Mach Dir im Vorfeld darüber Gedanken wie viele Referenten zum Einsatz kommen sollten.
    Tipp: Setze bei großen Zuschauergruppen 2 Referenten ein. Das hat den Vorteil, dass der Vortrag für die Zuhörer abwechslungsreicher wird und Du gleichzeitig die Referenten entlastest.
  • Binde Deine Referenten von Anfang an mit ein. So kann sichergestellt werden, dass die Präsentation und die Interaktionen auf große Zuschauermengen abgestimmt werden.
    Tipp: Denke bitte an passende Interaktionsmaßnahmen. Eine Vorstellungsrunde wäre in diesem Fall nicht zielführend.
  • Unterstütze Deine Referenten während des Webinars. Sie haben die konkrete Zuschauerzahl vor Augen, auch wenn es nur eine abstrakte Zahl ist.
    Tipp: Lasse die Technik von einem weiteren Kollegen begleiten. Damit stellst Du sicher, dass sich die Referenten zu 100% auf ihren Vortrag konzentrieren können.
  • Entwickle mögliche Worst-Case-Szenarien, so dass Du sofort handlungsfähig bist, wenn es wirklich dazu kommt.

Es ist nicht spielentscheidend, ob Du Webinare mit 100, 500 oder 1.000 Teilnehmern durchführst. Wichtig ist, dass Du Dir im Vorfeld überlegst, ob das Thema für eine große Zuschauerzahl geeignet ist, die technischen Rahmenbedingungen erfüllt werden und Du Deine Referenten von Anfang an unterstützen kannst. Falls es nicht so sein sollte, lege eine maximale Teilnehmerzahl fest und kommuniziere sie bei der Anmeldung.

Falls Du alles bejahen kannst, steht einem erfolgreichen Webinar mit über 1.000 Teilnehmern unter methodischen und didaktischen Gesichtspunkten nichts im Weg.

Viel Erfolg!

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare